Zimtiger Dinkel-Grießbrei mit Schoko-Osterhasen

Wer hat noch Schokohasen von Ostern übrig und möchte sie gern verwerten? Abgesehen von einem Schokofondue kann man die feierlichen Schokofiguren auch ganz einfach in einem Zimt-Apfel-Grießbrei zerschmelzen lassen. Wir sind ganz begeistert von dem herzerwärmenden Rezept von michaelas.net und wie gut und lange der Grießbrei mit dem süßem Osterhäschen sättigt. Genauso wie die Köchin Michaela lieben wir Schokohasen! Vor allem, wenn man sie mit einer gesunden Frühstücks-Bowl kombinieren kann. Der Brei wird mit Hafermilch oder Kuhmilch und etwas Apfelsaft aufgekocht. Anschließend kommen Granatapfelkerne hinzu und schon beginnt der Genuss!

Zutaten für 1-2 Portionen:

70 g Dinkelgrieß (Vollkorn)

400 ml (pflanzliche) Milch

100 ml Apfelsaft

2 Zimtstangen

1 Prise Salz

2 EL Dattelsirup
(oder ein Sirup nach Wahl wie Agavensirup, Ahornsirup oder Honig)

4-5 EL Granatapfel-Kerne

1 kleiner Schoko Osterhase

Topping: Gemahlener Zimt

Aufwand: gering

Zubereitung des ausgefallenen Grießbreis:

1. Zuerst den Saft mit Milch in einem Topf erwärmen und anschließend die Zimtstangen dazugegeben.

2. Sobald die Flüssigkeit leicht zu dampfen beginnt, wird der Dinkel-Grieß eingerührt. Den Grießbrei mit einem Schneebesen gut umrühren, damit er nicht am Boden kleben bleibt.

3. Wenn die Masse fest und dickflüssig wird, den Topf von der Herdplatte nehmen und mit einer Prise Salz und dem Dattelsirup oder Honig abschmecken. Anschließend die Zimtstangen herausnehmen.

4. Dann ist es soweit: Den Porridge ähnlichen Dinkel-Brei in eine Schüssel füllen und kurz abkühlen lassen. Inzwischen die Kerne aus dem Granatapfel pulen und sie zusammen mit einem kleinen Schoko-Hasen sowie etwas Zimt in der Frühstücks-Bowl genießen!